KPS-DKKR Team forscht an genetischen Krebsursachen

KPS-DKKR Studie ist gestartet

Ist der Krebs erblich? Welche Auswirkungen hat dies für meine Familie? Sind weitere Kinder betroffen? Ich habe den Krebs überlebt, doch was bedeutet das für meine Kinder?
Diese Fragen möchten wir Ihnen mit unserem Forschungsvorhaben beantworten. Im Rahmen unserer KPS-DKKR Studie wollen wir untersuchen, ob bei Betroffenen mit einer Krebserkrankung im Kindesalter und einer zweiten Krebserkrankung im Erwachsenenalter möglicherweise eine erbliche Ursache besteht. Dazu erfolgt eine humangenetische Beratung und Diagnostik durch unser Studienteam.
Heute weiß man, dass bei etwa 10% aller Krebserkrankungen im Kindes- und Jugendalter ein sogenanntes Krebsprädispositionssyndrom (KPS) zugrunde liegt. Trotz ihrer Bedeutung wird die Diagnose eines KPS jedoch oft übersehen. Dabei hat die Diagnose meist eine Relevanz in Bezug auf Früherkennungsmaßnahmen und Therapie für die ganze Familie, denn KPS können auch vererbt werden.

Ziele unseres Forschungsvorhabens

Diese Studie umfasst folgende Forschungsaspekte:

  • Identifikation von Krebsüberlebenden mit einer hohen Wahrscheinlichkeit für ein zugrundeliegendes KPS
  • KPS Detektion durch Erbgut-Analyse bei Krebsüberlebenden
  • Beschreibung der Eigenschaften verschiedener bekannter und neuer KPS
  • Ursachenforschung zu Krebs und spezifischen klinischen Konstellationen, die wahrscheinlich mit einem KPS bei Kindern und Jugendlichen verbunden sind
  • Evaluation der Durchführbarkeit einer genetischen Beratung und Erstuntersuchung per Telefon / vor Ort
  • Definition neuer klinischer Standards (a) für eine Überweisung zur genetischen Abklärung und (b) der zu analysierenden Gene
  • Anbindung an das KPS-Register für die optimierte Versorgung von Krebspatientinnen und -patienten

Voraussetzungen zur Studienteilnahme

Sie haben ein Anschreiben durch das Deutsche Kinderkrebsregister erhalten.
Personen, die im DKKR registriert sind und die Kriterien zur Studienteilnahme erfüllen, werden kontaktiert.

Sie haben kein Anschreiben durch das Deutsche Kinderkrebsregister erhalten.
Patientinnen und Patienten mit folgender Krankheitsgeschichte können uns gerne kontaktieren:
a) Krebserkrankung vor dem 18. Geburtstag + weitere Krebserkrankung zu einem späteren Zeitpunkt und/oder
b) Krebserkrankung vor dem 18. Geburtstag + Krebserkrankung bei Geschwistern vor dem 18. Geburtstag

zur Seite der KPS-DKKR Studie

Diesen Beitrag teilen

Übersicht aktueller Beiträge